> 0 Cent Training

3 Gründe, warum Kinder mehr Zeit draußen verbringen sollten

erleben Aug 01, 2022
Kids-Highlights
3 Gründe, warum Kinder mehr Zeit draußen verbringen sollten
5:14
 

 

Heutzutage verbringen Kinder viel mehr Zeit drinnen. Das ist auch dank der neuen und alten Technologien ganz wunderbar möglich. Ich saß als Kind auch gerne vor dem GameBoy und hab stundenlang gezockt. Aber für mich gab es auch immer einen Ausgleich dazu – nämlich draußen zu spielen und dort mit Freunden Spaß zu haben oder mit meiner Familie bei einem Ausflug Zeit zu verbringen und Neues zu entdecken. Das hat mich geprägt und dafür bin ich meinen Eltern heute noch sehr dankbar.

 

Denn Zeit im Freien zu verbringen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch unbedingt für die Entwicklung deiner Kinder notwendig.

Grund Nummer 1: Ein extra Booster für die Entwicklung deines Kindes

Es gibt eine Vielzahl an Forscher, die sagen, dass Kinder, die draußen spielen, glücklicher sind, sich besser konzentrieren können und weniger ängstlich sind als Kinder, die mehr Zeit drinnen in geschlossenen Räumen verbringen.

Zeit in der Natur zu verbringen, kann das Selbstvertrauen stärken und die Kreativität fördern. Es gibt viel weniger Vorgaben und Struktur als bei den meisten Spielen in geschlossenen Räumen, und die Kinder können selbst entscheiden, wie sie mit der Natur um sie herum interagieren. So können sie üben, ihr eigenes Handeln zu steuern, und ihre Kreativität und Fantasie wird gefördert.

Hier noch mal als Überblick: 

  • Kinder sind glücklicher
  • stärkt das Selbstvertrauen
  • fördert die Kreativität
  • lässt der Fantasie freien Lauf

Grund Nummer 2: Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen und die Natur zu schützen

Der Aufenthalt im Freien kann den Kindern auch Verantwortung vermitteln. Wenn meine Jungs zum Beispiel für das Gießen einer Pflanze zuständig sind, lernen sie, dass sie sich um Lebewesen kümmern müssen, um sie am Leben zu erhalten. Das ist wichtig für die ganze Gesellschaft und für die Natur. Denn wenn ich meine Umwelt zu schätzen weiß, wird sie schützenswert. Und das vermisse ich doch sehr oft bei den Kindern (und Erwachsenen).

 

Grund Nummer 3: Gesundes Auspowern

Draußen zu sein bringt Kinder auch in Bewegung und kann Kinder auspowern. Unabhängig davon, was sie genau sie draußen machen, bewegen sich die Kids eindeutig viel mehr, als wenn sie daheim auf dem Sofa sitzen würden. Draußen zu sein, hilft Kindern auch, sich weniger gestresst zu fühlen.

Draußen einfach Kind sein, laut sein, lachen, schreien, wild toben… das ist Freiheit, das ist Glück.

BONUS-Grund: Draußen-Zeit ist ein Win-Win für Eltern und Kinder

Und für Eltern ist genau das auch Entspannung: Bei meinen Jungs habe ich beobachtet, dass sie sich draußen viel weniger streiten, zwar laut sind, aber dass die Lautstärke mich nicht stört! Ich liebe es, wenn meine Jungs draußen gemeinsam kreativ werden, im freien Spiel ihre größte Freude haben und wir als Elternteil dabei sind und es uns auch mal für viele schöne Minuten auf der Bank bequem machen können.

Und am Ende des Tages gehen wir alle mit einem Lächeln nach Hause. Die Kinder sind ausgepowert und wir Eltern sind erholt. Und als Familie haben wir gemeinsam eine schöne Zeit verbracht, an die wir uns vielleicht auch noch in vielen Jahren erinnern werden, wenn die Kids keine Lust mehr haben, mit uns mitzugehen.

 

Also: Ab nach draußen mit dir und deinen Kindern!

 

Lass uns schöne Kindheitserinnerungen zaubern.

Catrin - Frankfurt mit Kids

Deine Catrin

 

 

 

Du möchtest als Working Mom oder Dad im Alltag deiner Kinder mehr Highlights schaffen, ohne dass sie zum Kraftakt werden? Dann melde dich jetzt zum Online-Training für 0 Cent an.